Schön, dass du hier bist. Trag dich ein, damit wir in Verbindung bleiben.

3 Fragen an… Personal Brand Photographer Edith Forster

Wenn du schon mit uns gearbeitet hast, weißt du ja, dass Positionierung für uns viel mehr bedeutet als deine Eigenschaften, Stärken und Qualitäten herauszustellen und dich damit am Markt „einzuordnen“. Für uns bedeutet Positionierung, dass du die Grundlage für dein einzigartiges und erfolgreiches Business schaffst: Auf der inhaltlichen Ebene mit deiner Botschaft, deinem Claim, deinem Mission Statement, deiner „Story“, und auf der optischen Ebene mit deinen Farben, deinen Schriften, deinem Look.

Aus diesen Elementen zusammen ergibt sich deine Bildsprache. Sie „erzählt“, wer du bist, was du machst, für wen dein Angebot ist – und zwar so, dass Besucher deiner Website auch ohne Text verstehen, was dich und deine Marke ausmacht.

Unsere Lieblingsfotografin ist Edith Forster, sie hat sich auf Personal Brand Photography spezialisiert und beschreibt dir hier im Kurzinterview, wie du Fotografie für dein Business nutzen kannst. Drei Fragen, drei Antworten – los geht’s:

Was ist „Personal Brand Photography“?

Bei einer Personal Brand sind Mensch und Marke eines – Oprah Winfrey, Tim Mälzer, Laura Malina Seiler zum Beispiel. Und Personal Brand Photography ist die Fotografie, die das abbildet. Die also einen Menschen und seine Marke rüberbringt, mit seiner Markenbotschaft, seiner Story, seinen Farben und so weiter. Sein oder ihr Umfeld, die Aktivität, das Besondere, was die Marke ausmacht. Das ist etwas ganz Anderes als „normale“ Porträtfotografie, im Studio, mit neutralem Hintergrund. Personal Brand-Fotografie erzählt eine Markengeschichte.

Was habe ich als Freiberuflerin oder Selbstständige von einem Personal Brand Shooting?

Ganz einfach: Mit einer professionellen Markenfotografie hebst du dich von der Menge ab. Es gibt allein hier in Deutschland hunderttausende Berater, Coaches, Freiberufler, Selbstständige, die Konkurrenz ist riesig. Zugleich wird unser Gehirn von früh bis spät mit Bildern geflutet, von Insta über Facebook bis hin zu Netflix und Nachrichten-Feeds. Und Menschen entscheiden binnen drei Sekunden, ob sie auf einer Website bleiben. In der Zeit kannst du gar keinen Text lesen, sondern dein Gehirn entscheidet anhand der Bilder, ob du weitermachst.

Das heißt, deine Fotos sollten auf einen Blick, in einer Sekunde rüberbringen, was du tust, wofür du stehst und was deine Kunden von dir erwarten können. Du brauchst mehr als ein ordentliches Businessporträt. Du willst in wenigen Bildern deine Botschaft rüberbringen, eine Handlung, eine Geschichte erzählen. Und es muss so interessant aussehen, dass es Besucher dazu verleitet, auf der Seite zu bleiben.

Beispiele für Personal Brand Photography

Sachlich und “reportagig”

Seriös und zuverlässig wirkt die Fotografie der Wirtschaftsprüfer – zugleich kommen sie nahbar und sympathisch rüber, “auf Augenhöhe”. Die Bilder vermitteln auf einen Blick, wie sie arbeiten.

Freundliche Wohlfühlfarben

Helle, harmonische Atmosphäre und verschiedene Menschen, das war wichtig beim Shooting mit einer Businesstrainerin. Man sieht den Bildern an, dass es bei ihr um gutes Arbeitsklima geht.

Glamouröse Studioatmosphäre

Unsere eigenen Fotos vermitteln eine kreative, großstädtische Atmosphäre. Dunkelblau und Kupfer wirken edel und wertig – ein starker, sehr professioneller Kontrast zu unserem leichten, pudrigen Markendesign.

Wann sollte ich in ein Personal Brand Shooting investieren?

Am besten, wenn du deine Website und deinen ersten Social Media-Kanal aufbaust. Die Kunden, mit denen du schon arbeitest, die wissen ja, wie professionell du bist, wie gut du arbeitest, wie sorgfältig und gründlich du bist – und dass du gute Ergebnisse lieferst. Aber die Leute, die noch nicht mit dir gearbeitet haben? Die kommen auf deine Website oder ein Social Media-Profil von dir – und die entscheiden im Bruchteil einer Sekunde, ob sie dich glaubwürdig finden, ob du ihnen sympathisch bist, ob sie dir vertrauen.

Bilder haben eine ungeheure Macht. Das kannst du nutzen, indem du genau die Botschaft damit vermittelst, für die du als „Marke“ stehen willst. Mit deinen Bildern begrüßt du die Besucher, es ist wie der erste Blickkontakt, wenn du in einen Laden gehst.

 
Diese 5 Punkte solltest du klar haben, bevor du eine Personal Brand-Fotografin buchst
  • Dein Mission Statement – denn nur wenn du selbst genau weisst, wofür du stehst und was dich besonders macht, kannst du die Fotografin richtig briefen 
  • Deine Tonalität – die Fotografin muss wissen, wie du deine Kunden ansprichst, ob du duzt oder siezt, ob du sachlich-analytisch, lässig, fürsorglich, seriös oder witzig bist, kurz, welche „Stimme“ du als Marke hast
  • Deinen Look – damit die Bilder zu deinem Auftritt passen, brauchst du ein Farbschema  
  • Deine Bühne – für deine Website brauchst du andere Formate und Motive als etwa für dein Instagram-Profil
  • Und wie du jedes einzelne Bild einsetzen willst – welches Motiv brauchst du für den Aufmacher, was erzählst du auf der „Über mich“-Seite, wie präsentierst du dich in Broschüren, Präsentationen etcetera?

Wie großartig wäre es, mit deinen Businessfotos eine Geschichte zu erzählen?

Und zwar die Geschichte, die den Besuchern deiner Website oder deines Social-Media-Profils auf einen Blick vermittelt, wer du bist und wofür du stehst? Die dich als Expertin zeigt – in der optimalen Umgebung, dem perfekten Licht, den passenden Accessoires und genau den Motiven, die glaubhaft für dich und dein Business sind?

Eine Geschichte, mit der du dich so wohlfühlst, dass du dir die Bilder am liebsten groß über den Schreibtisch hängen willst?

Melde dich, wenn du ready bist – ich freu mich drauf, dich kennenzulernen!

Weitere Tipps für deine Personal Brand

Du kannst mehr, als du denkst!

Bevor du einen teuren Designer oder Programmierer für deine Website anheuerst, hol dir unsere Tipps – wir zeigen dir, mit welchen kostenlosen Tools du bares Geld sparen kannst!

Hey, schön, dass du hier bist!

Trag dich in unseren Email-Verteiler ein und werde Teil unserer Community

Wir versenden unsere Emails entsprechend unserer Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du bekommst von uns Beispiele, Tipps und Tricks rund um das Thema Positionierung.

Hol dir jetzt deine kostenlose Positionierungs-Anleitung!

Mit der Anmeldung trägst du dich auch in unsere kostenlose Community ein und bekommst unsere wöchentlichen Tipps, Tricks und Hacks, wie du deine Expertise klarer rüberbringst. Wir versenden unsere Emails über den US-Dienstleister ActiveCampaign; Genaueres dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung, falls dich die Details interessieren :-)

Hol dir die Anleitung für deine Positionierung "light"!

Wie toll wäre es, wenn du beim nächsten Treffen in einer größeren Runde total entspannt in einem Satz sagen kannst, was du beruflich machst – und vor allem, was deine Besonderheit ist?