Besser schreiben – mit Verben

Einmal im Monat, ein Tipp – diesmal geht's um lebendiges Schreiben

Einer muss sich plagen, entweder der Schreiber – oder der Leser.

Alter Journalistenspruch, stammt von Wolf Schneider, dem „Sprachpapst“.

Wie recht er immer wieder hat, siehst du an diesem Beispielssatz (den ich auf einer Nachrichtenseite gefunden habe):

Beispiel 1

„Das ist notwendig, damit bei Lockerung der Beschränkungen die Ausbreitung des Virus nicht steigt.“

Die Lockerung der Beschränkungen die Ausbreitung… Puh.

Spaß macht das nicht – zumindest dem Leser nicht, und für den schreibst du ja.

Dabei ist es ganz einfach, einen besseren Lesefluss zu schaffen: Nimm Verben  – statt Substantive.

Nimm Verben, wo immer es geht!

bei Lockerung der Beschränkungen –> wenn wir die Beschränkungen lockern

die Ausbreitung des Virus steigt –> das Virus breitet sich aus

Der Satz wird dadurch sofort dynamischer, lebendiger, besser, und klingt dann so:

„Das ist wichtig, damit sich das Virus nicht noch weiter ausbreitet, wenn wir die Beschränkungen lockern.“

Eigentlich ganz einfach, oder?

Beispiel 2

Noch ein Beispiel – das hat eine Biobäckerei in ihrer Firmenchronik stehen:

„Währenddessen erfolgte außerhalb des Betriebsgebäudes die langwierige Erschließung der Außenanlagen.“

Dass die Außenanlagen „außerhalb des Betriebsgebäudes“ sind, kann man sich denken – lassen wir gleich mal weg.

Dann bleibt immer noch schönstes Beamtendeutsch: Es erfolgt die Erschließung der Außenanlagen.

Besser wäre es so:

„Nun erschließen wir die Außenanlagen.“

Ein Bild entsteht beim Leser so übrigens noch immer nicht – was sind „Außenanlagen“? Ist das die Zufahrt, sind das die Parkplätze, wird ein Hofcafé gebaut?

Beispiel 3

So beschreibt ein kleines Unternehmen, wie es seine Naturkosmetik herstellt:

„Zur Gewinnung des Rohstoffes wird ein schonendes und natürliches Extraktionsverfahren verwendet, bei welchem nur Alkohol und Wasser zum Einsatz kommen.“

Maximal anonym und unpersönlich, da sehe ich nicht die nette Frau und ihre Mitarbeiter, die die tollen Tinkturen herstellen – da entsteht leider gar kein Bild.

Zur Gewinnung… wird ein Verfahren verwendet… bei dem … zum Einsatz kommen. Holterdipolter… ganz schönes Gerumpel!

zur Gewinnung des Rohstoffs > um den Rohstoff zu gewinnen

zum Einsatz kommen > einsetzen

ein Extraktionsverfahren verwenden > extrahieren

Wie wäre es so:

„Wir verwenden ein schonendes und natürliches Extraktionsverfahren, um den Rohstoff zu gewinnen. Dazu verwenden wir nur Wasser und Alkohol.“

Oder eben gleich so, viel einfacher, viel verständlicher, viel lesefreundlicher:

„Wir lösen den Wirkstoff mit Wasser und Alkohol natürlich und schonend heraus.“

Du kannst es selbst in deinen Texten ganz einfach anwenden: Gewöhn dir einfach an, dass du am Schluss noch einmal durch den Text gehst und schaust, wo du statt einem Verb eine Substantivform geschrieben hast.

Und dann machst du einfach Verben draus, wie oben in den Beispielen.

Klar, das macht ein paar Minuten Arbeit. Aber – willst du wirklich deine Leser plagen, wenn du für sie schreibst?

Noch ein paar gute Tipps zum Schreiben haben wir hier für dich: Wie du im Aktiv gleich viel besser schreibst und wieso deine Leser sich über kurze Sätze freuen.

In diesem Sinne, happy typing!

Deine

Das findest du auch in unserem Blog

Du kannst mehr, als du denkst!

Bevor du einen teuren Designer oder Programmierer für deine Website anheuerst, hol dir unsere Tipps – wir zeigen dir, mit welchen kostenlosen Tools du bares Geld sparen kannst!

Hey, schön, dass du hier bist!

Trag dich in unseren Email-Verteiler ein und werde Teil unserer Community

Wir versenden unsere Emails entsprechend unserer Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du bekommst von uns Beispiele, Tipps und Tricks rund um das Thema Positionierung.

Hol dir jetzt deine kostenlose Positionierungs-Anleitung!

Mit der Anmeldung trägst du dich auch in unsere kostenlose Community ein und bekommst unsere wöchentlichen Tipps, Tricks und Hacks, wie du deine Expertise klarer rüberbringst. Wir versenden unsere Emails über den US-Dienstleister ActiveCampaign; Genaueres dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung, falls dich die Details interessieren :-)

Hol dir die Anleitung für deine Positionierung "light"!

Wie toll wäre es, wenn du beim nächsten Treffen in einer größeren Runde total entspannt in einem Satz sagen kannst, was du beruflich machst – und vor allem, was deine Besonderheit ist?